Hundewesen

Wichtiges vorab

Das Sprichwort „Jagen ohne Hund ist Schund“ trifft auch heute noch auf viele Bereiche der aktiven Jagd zu, wenn nicht sogar erst recht. Da nicht jeder Jäger einen eigenen Jagdhund halten kann, ist es umso wichtiger geeignete Hunde in der Nähe greifbar und schnell einsetzbar zu haben. Hier kommt Ihnen die Mitgliedschaft in der Kreisgruppe Garmisch-Partenkirchen zu Gute, die Ihnen den Kontakt zu benachbarten Hundegespannen gerne herstellt.

"brauchbare Jagdhunde"

Damit die tierschutzgerechte Jagd im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften praktiziert werden kann, haben die „brauchbaren Jagdhunde“ vorab mindestens eine Prüfung abzulegen.
Genaue Informationen zum Start der Ausbildung Ihres Hundes erhalten Sie hier auf unserer Homepage unter Aktuelles, bei unseren Beauftragten für das Hundewesen, dem Hundeobmann der Kreisgruppe, Wolfgang Zankl und der zertifizierten Hundetrainerin Sylvia Neumaier unter jagdhunde@jagd-gapa.de sowie auf den Seiten der Werdenfelser Hundeschule.

Weitere Informationen zum Jagdhundewesen, Prüfungsordnungen und Formulare finden Sie auf den Seiten des BJV unter der Rubrik Hundewesen hier.
Für die Jagdhundeausbildung stehen der Kreisgruppe Garmisch-Partenkirchen äußerst erfahrene Ausbilder zur Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildung

Brauchbarkeitsprüfung

Einzelunterricht